Kursangebote >> Kalender

Veranstaltung "" (Nr. ) ist für Anmeldungen nicht freigegeben.
Gefundene Veranstaltungen:

Seite 1 von 2

Wie wichtig innovative digitale Lösungen und telemedizinische Konzepte im Gesundheitswesen sind, das wird uns seit der Covid-19 Krise bewusst. Doch wie sehen diese konkret aus? In dem online Vortrag werden aktuelle digitalmedizinische Ansätze und Strategien im Gesundheitswesen vorgestellt. Diese reichen von altersgerechten Assistenzsystemen, Gesundheits-Apps, Online Video-Sprechstunden bis zur Telediagnostik und zum Telemonitoring. Über die Themen werden Prof. Dr. Oliver Opitz, Dr. Armin Pscherer und Florian Burg, Experten der Koordinierungsstelle Telemedizin, informieren.

Die Koordinierungsstelle Telemedizin Baden-Württemberg (KTBW) ist der zentrale Ansprechpartner für alle Belange der Telemedizin bzw. digitalen Medizin im Land. Sie begleitet digitalmedizinische Projekte und innovative Versorgungsansätze in und aus Baden-Württemberg und hilft diese strukturiert in die Versorgung zu überführen.
Während der Veranstaltung haben Sie die Möglichkeit, live Ihre Fragen an die drei Experten der KTBW zu stellen. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail mit den Zugangsdaten zur Veranstaltung.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projekts gesundaltern@bw statt und wird unterstützt durch das Ministerium für Soziales und Integration aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg. In Kooperation mit dem Volkshochschulverband Baden-Württemberg, dem Landesmedienzentrum BW und dem Netzwerk Sii statt.

Und so funktioniert‘s:
- Melden Sie sich bei uns unter www.vhsmgh.de an, der Vortrag ist gebührenfrei.
- Nach der Anmeldung erhalten Sie einen Link zugeschickt.
- Eine Teilnahme ist über Ihren Computer, Ihren Laptop oder Ihr Smartphone möglich. Sie benötigen lediglich einen Lautsprecher oder einen Kopfhörer.
Durch die Corona-Krise sind wir zuhause und am Arbeitsplatz mehr denn je auf digitale Kommunikation und Datenaustausch angewiesen. Wer schützt eigentlich unsere Daten? Und wer entscheidet, was privat ist? Gibt es ein Recht auf Dateneigentum, und unter welchen Umständen - etwa mit Apps, die Informationen zur Ausbreitung des Coronavirus liefern - sind Datenspenden sinnvoll?

Prof. Dr. Claudia Eckert ist Leiterin des Fraunhofer-Instituts für Angewandte und Integrierte Sicherheit (AISEC) und Professorin der Technischen Universität München. Sie ist Mitglied des acatech Präsidiums. Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählen die Entwicklung von Technologien zur Erhöhung der System- und Anwendungssicherheit, die Sicherheit eingebetteter Systeme und die Erforschung neuer Techniken zur Erhöhung der Resilienz und Robustheit von Systemen gegen Angriffe.

Prof. Dr. Jörn Müller-Quade ist Inhaber des Lehrstuhls für Kryptographie und Sicherheit und zudem Direktor am Karlsruher Forschungszentrum Informatik. Seine Forschungsschwerpunkte sind unter anderem sicheres Cloud Computing, sichere Mehrparteienberechnung, Sicherheitsdefinitionen und -modelle, sowie Hardware-Vertrauensanker. Das von ihm und seiner Gruppe entwickelte Wahlverfahren "Bingo Voting" wurde 2008, das Softwareschutzverfahren "Blurry Box Cryptography" 2014 mit dem deutschen IT-Sicherheitspreis der Horst Görtz Stiftung ausgezeichnet.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften im Rahmen von "acatech am Dienstag" statt. Moderiert wird die Veranstaltung von Prof. Dr. Klaus Mainzer (München).

Eine Veranstaltung aus der Reihe vhs.wissen live SPEZIAL.

Und so funktioniert‘s:
- Melden Sie sich bei uns unter www.vhsmgh.de an, die Vorträge sind gebührenfrei.
- Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Anleitung wie Sie Zugang zu den Online-Vorträgen bekommen.
- Ein bis zwei Tage vor Veranstaltungstermin erhalten Sie den Link, mit dem Sie das Angebot live verfolgen können.
Alles was Sie dafür benötigen, ist ein Rechner mit Internetanschluss.
Ein umfagreiches Online-Angebot zu der Austellung FANTASTISCHE FRAUEN. Surreale Welten von Meret Oppenheim bis Frida Kahlo bietet die Schirn.
Folgen Sie Kuratorin Ingrid Pfeiffer in einer halbstündigen Führung durch die Ausstellung unter: https://www.schirn.de

Kurs abgeschlossen Gitarren Workshop für Fortgeschrittene

(Bad Mergentheim, ab Sa., 4.7., 9.30 Uhr )

Ein Workshop für Fortgeschrittene, die die normalen offenen Griffe beherrschen. Für alle, die das eigene Spiel mit Spaß und Forschergeist rund um die Lagerfeuermusik verbessern möchten. Neu- und Wiedereinsteiger sind herzlich willkommen. Von 11:30 bis 12:30 Uhr ist eine Pause geplant.

Keine Online-Anmeldung möglich Integrationskurs 83 mit Alphabetisierung Modul 8

(Bad Mergentheim, ab Mo., 13.7., 8.30 Uhr )

Für Teilnehmende mit Verpflichtung durch die Ausländerbehörde oder AGAS, beziehungsweise mit Berechtigung durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Der Basiskurs 83 (Modul 7) mit Alphabetisierung setzt sehr gute Grundkenntnisse voraus. Die Kurse finden täglich Montag bis Freitag statt.

Keine Online-Anmeldung möglich Berufssprachkurs Zielniveau B2 (DeuFöV) am Abend - 400 UE

(Bad Mergentheim, ab Di., 14.7., 17.00 Uhr )

Dieser Berufssprachkurs mit dem Zielniveau B2 (DeuFöV) mit drei Abendterminen pro Woche ist vor allem für Berufstätige und Auszubildende geeignet, die Berufstätigkeit und Deutschlernen miteinander kombinieren möchten. Der Kurs umfasst 400 Unterrichtseinheiten und endet mit einer Zertifikatsprüfung telc Deutsch B2.

Voraussetzung für die Kursteilnahme ist eine Berechtigung/Verpflichtung durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge oder durch die Arbeitsagentur bzw. das Jobcenter.

Wenn Sie
- einer Beschäftigung nachgehen,
- zur Zeit eine Ausbildung absolvieren,
- begleitend zur Anerkennung Ihres ausländischen Berufsabschlusses oder
- für einen erfolgreichen Ausbildungsabschluss eine unterstützende berufsbezogene Deutschsprachförderung benötigen
- für die Erteilung einer Berufserlaubnis ein bestimmtes Sprachniveau erreichen müssen,
können Sie einen Antrag auf Zulassung an das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) stellen. Unser Büro kann Sie gerne bei der Antragstellung unterstützen. Sprechen Sie uns bitte diesbezüglich an.

Wenn Sie
- ausbildungssuchend,
- arbeitsuchend,
- arbeitslos gemeldet sind oder
- eine Aus- oder Weiterbildungsmaßnahme der Arbeitsagentur/des Jobcenters absolvieren
haben Sie die Möglichkeit, einen Berechtigungs- oder Verpflichtungsschein zur Kursteilnahme von der Arbeitsagentur oder dem Jobcenter zu erhalten.

Kostenbeitrag:
Für sozialversicherungspflichtig Beschäftigte, deren jährliches zu versteuerndes Einkommen 20.000 € (bei Einzelveranlagung) bzw. 40.000 € (bei gemeinsamer Veranlagung) übersteigt, beträgt der Kostenbeitrag 2,07 Euro pro Unterrichtseinheit (Ratenzahlung ist möglich). Für sozialversicherungspflichtige Teilnehmende, deren jährliches zu versteuerndes Einkommen unter der oben genannten Grenze liegt sowie Teilnehmende mit Anspruch auf ALG, Leistungsbezug nach SGB II, SGB XII, § 56 SGB III (Berufsausbildungsbeihilfe), AsylbLG oder SGB VIII (statt AsylbLG) ist die Teilnahme kostenlos.
Mit dem langsamen Wiedereintreten in eine neue Normalität gibt es aktuell neben den persönlichen Fragen auch viele gesellschaftspolitische Fragestellungen, die die Menschen bewegen. Was werden wir als Gesellschaft aus der Krise gelernt haben? Werden wir unsere Wirtschaft nachhaltiger gestalten oder gibt es danach ein fatales "weiter so" oder "jetzt erst recht"?
Diese und viele weitere aktuelle Fragen stehen in unmittelbarem Zusammenhang mit den 17 Zielen / Sustainable Development Goals der Agenda 2030, die von den Vereinten Nationen im Jahr 2015 verabschiedet wurden. Wie steht es um die 17 Ziele - ist ihre Umsetzung gefährdet oder gibt es gerade jetzt eine Chance der Wende?
Stadt.Land.Welt - Web befragt Expertinnen und Experten nach dem Stand des Zielesets als Ganzes und nach dem Stand einzelner Ziele.

Dr. Boniface Mabanza Bambu, Kirchliche Arbeitsstelle Südliches Afrika (KASA), Heidelberg.
Als Literaturwissenschaftler, Philosoph und Theologe ist Boniface Mabanza Bambu ein profilierter Kenner des Südlichen Afrika. Seit 2008 arbeitet er bei KASA, einem Zusammenschluss Kirchlicher Organisationen in der Lobby- und Advocacyarbeit. Ziel ist es, zivilgesellschaftliche Strukturen zu stärken um wirtschaftliche und soziale Gerechtigkeit verwirklichen zu können.

Und so funktioniert‘s:
- Melden Sie sich bei uns unter www.vhsmgh.de an, die Vorträge sind gebührenfrei.
- Nach der Anmeldung erhalten Sie zwei Tage vor der Veranstaltung den Zugangslink, mit dem Sie das Angebot live verfolgen können.
- Alles was Sie dafür benötigen, ist ein Rechner mit Internetanschluss.
Datenschutz: Die Einhaltung der Datenschutzverordnung ist über die VHS Cloud gewährleistet.

Die digitale Veranstaltungsreihe findet im Rahmen des Programms Entwicklungsbezogene Bildung in Deutschland (EBD) statt und ist eine Kooperation zwischen Engagement Global und dem Deutschen Volkshochschulverband DVV und DVV International.

freie Plätze Sicher auftreten! Sicher argumentieren! Souverän ankommen!

(Bad Mergentheim, ab Mo., 20.7., 18.30 Uhr )

Wer in Reden und Verhandlungen überzeugend und sicher auftritt, erreicht seine Ziele leicht. Die besondere Herausforderung liegt darin, den Spannungsbogen so zu gestalten, dass das Gegenüber zunächst emotional berührt ist und schließlich der Funke der Begeisterung überspringt. Besseres Argumentieren und sicheres Auftreten steigern Ihre Überzeugungskraft. Ihr körpersprachlicher Ausdruck wird selbstbewußter. Weitere Schwerpunkte sind: mit Blackout und Störern souverän umgehen sowie Behandlung von Einwänden. In der Kursgebühr ist eine Seminarmappe zum Preis von 16,50 € inbegriffen.
Mit dem langsamen Wiedereintreten in eine neue Normalität gibt es aktuell neben den persönlichen Fragen auch viele gesellschaftspolitische Fragestellungen, die die Menschen bewegen. Was werden wir als Gesellschaft aus der Krise gelernt haben? Werden wir unsere Wirtschaft nachhaltiger gestalten oder gibt es danach ein fatales "weiter so" oder "jetzt erst recht"?
Diese und viele weitere aktuelle Fragen stehen in unmittelbarem Zusammenhang mit den 17 Zielen / Sustainable Development Goals der Agenda 2030, die von den Vereinten Nationen im Jahr 2015 verabschiedet wurden. Wie steht es um die 17 Ziele - ist ihre Umsetzung gefährdet oder gibt es gerade jetzt eine Chance der Wende?
Stadt.Land.Welt - Web befragt Expertinnen und Experten nach dem Stand des Zielesets als Ganzes und nach dem Stand einzelner Ziele.

Dr. Gisela Schneider Direktorin des Difäm, Deutsches Institut für Ärztliche Mission e.V., Tübingen. Die erfahrene Tropenmedizinerin begleitet seit vielen Jahren Gesundheitsprojekte, vor allem in Westafrika.

Und so funktioniert‘s:
- Melden Sie sich bei uns unter www.vhsmgh.de an, die Vorträge sind gebührenfrei.
- Nach der Anmeldung erhalten Sie zwei Tage vor der Veranstaltung den Zugangslink, mit dem Sie das Angebot live verfolgen können.
- Alles was Sie dafür benötigen, ist ein Rechner mit Internetanschluss.
Datenschutz: Die Einhaltung der Datenschutzverordnung ist über die VHS Cloud gewährleistet.

Die digitale Veranstaltungsreihe findet im Rahmen des Programms Entwicklungsbezogene Bildung in Deutschland (EBD) statt und ist eine Kooperation zwischen Engagement Global und dem Deutschen Volkshochschulverband DVV und DVV International.

Anmeldung möglich Die Corona-Warn-App: Digital gegen die Pandemie

(Bad Mergentheim, ab Mi., 29.7., 18.00 Uhr )

Lange wurde auf sie gewartet, 20 Millionen Euro hat sie gekostet und es wurde viel darüber diskutiert: die Corona-Warn-App. Im Fokus standen Sicherheitslücken, Datenübertragung und Anwendungseinschränkungen. Viele Menschen haben die App heruntergeladen. Doch was bringt sie? Die Corona-Warn-App soll dabei helfen, alle Kontakte einer mit SARS-CoV-2-infizierten Person schnell und anonym zu informieren, um so Infektionsketten zu erkennen und zu durchbrechen. Stefan Leibfarth, vom Chaos-Computer-Club, stellt die verwendeten technischen Verfahren vor und betrachtet diese kritisch. Während der Online-Veranstaltung freuen wir uns über Ihre aktive Interaktion über unsere digitale Pinnwand. Bringen Sie sich ein und lassen Sie uns wissen, wie Sie zur Corona-Warn-App stehen und stellen Sie Ihre Fragen an unseren Experten.

Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie im Vorfeld der Veranstaltung eine E-Mail mit den Zugangsdaten zum YouTube Livestream und zur digitalen Pinnwand. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projekts gesundaltern@bw statt und wird unterstützt durch das Ministerium für Soziales und Integration aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg.

Und so funktioniert‘s:
- Melden Sie sich bei uns unter www.vhsmgh.de an, der Vortrag ist gebührenfrei.
- Nach der Anmeldung erhalten Sie einen Link zugeschickt.
- Eine Teilnahme ist über Ihren Computer, Ihren Laptop oder Ihr Smartphone möglich. Sie benötigen lediglich einen Lautsprecher oder einen Kopfhörer.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Volkshochschulverband Baden-Württemberg, dem Landesmedienzentrum BW und dem Netzwerk Sii statt.
Seite 1 von 2
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Online-Anmeldung möglich
Keine Online-Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Bad Mergentheim

Marktplatz 1
97980 Bad Mergentheim

Tel.: 07931/ 57-4300
Fax: 07931/ 57-4907
E-Mail: vhs@bad-mergentheim.de

Anfahrt planen

Unsere Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:  9 bis 13 Uhr

sowie Dienstag:      14 bis 16 Uhr

und Donnerstag:    14 bis 18 Uhr

In den Schulferien:

Montag bis Freitag:  9 bis 12 Uhr

Bad Mergentheim
Grundbildung
VHS Lernportal
Verband Baden-Württemberg