Kursangebote >> Kursbereiche >> Kultur - Gestalten >> Fachgebietsübergreifende Kurse

Schon vor 50 Jahren kämpfte Afrika um seine Kunst, die während der Kolonialzeit massenweise in europäische Museen gelangt war. Und es fand durchaus Unterstützung im Westen. Am Ende jedoch war der Kampf nicht nur vergebens, er wurde auch erfolgreich vergessen gemacht. Die Argumente aber, mit denen bereits damals versucht wurde, die Forderungen aus Afrika zu entkräften und Lösungen zu verhindern, ähneln auf frappierende Weise denen von heute.

Prof. Bénédicte Savoy ist Professorin für Kunstgeschichte an der TU Berlin und am Collège de France in Paris. 2016 erhielt sie den Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Sie hat vielfältig zu Kunstraub und Beutekunst geforscht und ist eine der prominentesten Stimmen in der Debatte um die Rückgabe geraubter Kulturgüter in westlichen Sammlungen. Zusammen mit Felwine Sarr hat sie den vielbeachteten Bericht für Emmanuel Macron zur Restitution afrikanischen Kulturguts an die Herkunftsländer verfasst.

Online-Veranstaltung in französischer Sprache. In Kooperation mit vhs·wissen live - das digitale Wissenschaftsprogramm und dem Goethe-Institut Paris.

Und so funktioniert‘s:
- Melden Sie sich bei uns unter www.vhsmgh.de an.
- Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Anleitung wie Sie Zugang zu den Online-Vorträgen bekommen.
- Ein bis zwei Tage vor Veranstaltungstermin erhalten Sie den Link, mit dem Sie das Angebot live verfolgen können.
Alles was Sie dafür benötigen, ist ein Rechner mit Internetanschluss.
Nach 16 Jahren Kanzlerschaft geht Angela Merkel im Sommer 2021, mitten in national wie international schwierigen Zeiten. Gerade jetzt, zum ersten Mal seit 1949, können die Bürgerinnen und Bürger bei der nächsten Bundestagswahl nicht über einen Amtsinhaber urteilen. Und erstmals könnte es auf Bundesebene eine Koalition aus Union und Grünen geben, verbunden mit der Frage: Wie lange würde das halten? Wer auch immer auf Merkel folgt, muss eine Regierung zustande bringen, die vor größten Herausforderungen steht. Die Pandemie und deren soziale und wirtschaftliche Folgen werden Deutschland und die Welt noch lange beschäftigen; eine gesellschaftliche Spaltung muss verhindert werden; und der Klimawandel erfordert nicht nur einen Umbau der Wirtschaft, sondern fordert alle heraus.

Constanze von Bullion und Nico Fried. Beide arbeiten in der Parlamentsredaktion der SZ.

In Kooperation mit vhs·wissen live - das digitale Wissenschaftsprogramm.

Und so funktioniert‘s:
- Melden Sie sich bei uns unter www.vhsmgh.de an.
- Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Anleitung wie Sie Zugang zu den Online-Vorträgen bekommen.
- Ein bis zwei Tage vor Veranstaltungstermin erhalten Sie den Link, mit dem Sie das Angebot live verfolgen können.
Alles was Sie dafür benötigen, ist ein Rechner mit Internetanschluss.

Keine Online-Anmeldung möglich Musical: "Robin Hood" mit Stadtrundgang durch Fulda

(Igersheim, ab So., 11.7., 8.30 Uhr )

Die achte Welt-Uraufführung der Fuldaer spotlight musicals GmbH wird 2021 beim Musicalsommer Fulda auf der Bühne des Fuldaer Schlosstheaters zu sehen sein. Das Stück komponierte Dennis Martin (spotlight musicals - »Die Päpstin« und »Der Medicus«) gemeinsam mit dem irischen Weltstar Chris de Burgh.
Die persönliche Familiengeschichte Chris de Burghs lässt sich bis in die Zeiten von Richard Löwenherz zurückverfolgen. In dieser Epoche spielt auch die weltbekannte Mittelaltersaga um Robin Hood, der mit seinen Gefährten in den Wäldern von Nottingham gegen die Unterdrückung kämpft und dabei die Liebe von Lady Marian gewinnt. Die packende Musical-Inszenierung entführt die Zuschauer in die Welt des Mittelalters, das geprägt war von Kreuzzügen und Feudalherren. Dabei präsentiert spotlight musicals eine völlig neue und eigenständige Interpretation der Legende. Action, Spannung und Romantik vereinen sich zu einem mitreißenden Bühnen-Abenteuer: Das packende Musical über den Kampf um Freiheit und Gerechtigkeit. Lassen Sie sich ins England des 13. Jahrhundert entführen!

Abfahrt: Bad Mergentheim, Parkhaus Altstadt Schloss 08:30 Uhr
Abfahrt: Igersheim, Bushaltestelle Ortsmitte auf Anfrage
Vorstellungsbeginn ist 14:30 Uhr
LEISTUNGEN
Reise im Lillig Touristik First Class Bus
Stadtrundgang durch Fulda
Eintritt zum Musical je nach Platzgruppenwahl

Reisepreis:
Preiskategorie 1: 99 EUR
Preiskategorie 2: 94 EUR
Preiskategorie 3: 86 EUR

Wichtige Hinweise zur Reise
Veranstalter im Sinne des Reisegesetztes ist die Lillig Touristik GmbH & Co. KG, Beim Braunstall 5, 97980 Bad Mergentheim. Die Reisebedingungen (Geschäftsbedingungen) können Sie gerne unter https://www.lillig-touristik.de/impressum/ einsehen. Es handelt sich um eine Zubucherreise. Für diese Reise gelten die AGB für Tagesfahrten des Veranstalters. Eine Reisekostenrücktrittsversicherung ist in der Gebühr nicht enthalten! Bei Stornierung werden die Eintrittsgelder in voller Höhe berechnet.

Weitere Informationen zur Fahrt erhalten Sie bei der Außenstelle Igersheim der Volkshochschule Bad Mergentheim unter 07931 492121.

 

Hörtipp: Silvesterkonzert 2020 - Salyutov and Friends als Podcast.

Unter folgendem Link finden Sie das Konzert mit Stücken von Mozart und Schumann, das unser Gastdozent Dr. Roman Salyutov und acht befreundete Musiker eingespielt haben. Das Konzert ist kostenlos abrufbar auf der Seite des Bürgerportals von Bergisch Gladbach unter: www.in-gl.de/2020/12/31/das-silvesterkonzert-mozart-und-schumann-im-schloss/

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Online-Anmeldung möglich
Keine Online-Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Bad Mergentheim

Marktplatz 1
97980 Bad Mergentheim

Tel.: 07931/ 57-4300
Fax: 07931/ 57-4907
E-Mail: vhs@bad-mergentheim.de

Anfahrt planen

Unsere Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:  9 bis 13 Uhr

sowie Dienstag:      14 bis 16 Uhr

und Donnerstag:    14 bis 18 Uhr

In den Schulferien:

Montag bis Freitag:  9 bis 12 Uhr

Bad Mergentheim
Grundbildung
VHS Lernportal
Verband Baden-Württemberg